24h-Notruf in Aufzügen

Um im Notfall schnell handeln zu können, muss bis 2020 ein jeder Aufzug eine „2-Wege-Kommunikationseinrichtung“ (Notrufsystem) haben. Zudem muss mit dem Notrufsystem ein ständig besetzter Notdienst erreicht werden können, und die Befreiung eingeschlossener Personen muss innerhalb einer halben Stunde vor Ort beginnen. So gibt es die Betriebssicherheitsverordnung den Aufzugsbetreibern vor.

Unsere Prozesse beim Haushahn Notrufsystem sind hierfür vielfach bewährt und funktionieren auch bei Stromausfall. Wir übernehmen Ihre Betreiberpflichten im Bereich Notruf gern.

Verschärfte Pflichten für Aufzugsbetreiber seit Juni 2015

Auch der beste Aufzug kann mal stecken bleiben und nicht jeder hat sein Notrufsystem dabei.

Ihre Verantwortung. Unsere Lösung.

Haushahn unterstützt Sie bei der Einhaltung der Gesetzesvorschriften. Sie als Betreiber stehen in der Verantwortung – und können bei Nichteinhaltung im Schadenfall i.d.R. auch haftbar gemacht werden.

Ihr Problem? – Nicht mit unserer Lösung.

In drei Schritten erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Aufzug in Punkto Notruf auf den aktuellen Stand bringen.

1. Nachrüsten eines modernen Notrufsystems

  • Unsere Technik erfüllt alle aktuellen Normen
  • Kein separater Telefonanschuss notwendig – Verbindung per GSM-Technik
  • Nachrüstung an Aufzügen aller Fabrikate möglich
  • Notstromversorgung
  • Regelmäßige Selbsttests alle 3 Tage
  • Missbrauchserkennung

Zusätzlich installieren wir bei Ihnen ein Schlüsseldepot für den reibungslosen Zugang unseres Service Technikers im Notfall.

2. Anbindung an die Haushahn Notrufzentrale

  • 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche besetzt
  • Protokollierung und Dokumentation aller eingehenden Notrufe und Tests
  • Keine ständige Präsenz des Aufzugswärters vor Ort notwendig
  • Erfüllt alle rechtlichen Auflagen
  • Automatische Erkennung des Aufzugstandorts
  • Betreuung durch psychologisch geschultes Personal

3. Organisation und Durchführung der Personenbefreiung

  • Kurze Reaktionszeiten durch professionelle Rettungskette
  • Personenbefreiung durch geschultes Personal
  • Direkte Wiederinbetriebnahme des Aufzugs nach Sicherheitscheck möglich
  • Ohne Zusatzkosten in der Vertragsleistung Haushahn-Notruf enthalten
     

Fazit

Mit unserer Lösung erfüllen Sie alle rechtlichen Vorgaben und müssen sich auch im Notfall um nichts kümmern. Buchen Sie Haushahn Notruf einfach als Zusatzleistung zu Ihrem Servicevertrag dazu. Damit benötigen Sie keinen Aufzugswärter mehr permanent vor Ort.

Unser Notrufsystem zur Miete hat eine Reihe von weiteren Vorteilen:

  • Haushahn übernimmt kostenfrei alle anfallenden Reparaturen.
  • Sie buchen die Mietvariante einfach zu Ihrem Servicevertrag hinzu.
  • Die Kosten werden im Rahmen Ihrer Servicerechnung erhoben.
  • Die Mietkosten sind komplett umlagefähig.
     

Kontakt

 

Notruf: FAQ

Was ist Pflicht? Wer übernimmt die Personenbefreiung? Was ist der Vorteil eines Notrufsystems? Wozu braucht man eine Notrufzentrale? Wir haben Antworten!