Der Aufzug im Baubetrieb. Vorausschauend gut geplant.

Aufzüge können während der Bauphase prinzipiell genutzt werden. Um die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten und hohe Folgekosten zu vermeiden, sind hier jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten.

Lösungen für den Baubetrieb

Noch vor dem regulären Betrieb können einige bauseitige Anforderungen provisorisch gelöst werden. Dazu gehören u. a.:

  • Beleuchtung vor den Schachttüren
  • Ggf. Auskleidung und Bodenbelag in der Kabine
  • Fußboden vor den Schachttüren
  • Schnittstellen zum Gebäude (z. B. Stromanschluss)
  • Aufschaltung auf eine ständig besetzte Stelle (Notruf)

Schützen Sie Ihren Aufzug

Die Standardausstattung eines Aufzugs ist normalerweise nicht für starke Beanspruchung ausgelegt. Um Wände, Decken und Böden zu schützen, ist es empfehlenswert, den Aufzug während der Bauphase auszukleiden. Außerdem werden einige Komponenten nach der Nutzung im Baubetrieb oftmals ausgetauscht, da sie sich nicht oder nicht ausreichend schützen lassen. Dazu gehören: Türen, Türschwellen, Türrahmen, Innen- und Außentableaus.

Zusatzkosten lassen sich vermeiden

Wenn der Aufzug im Baubetrieb genutzt werden soll, sollten Sie das bereits in der Planung des Aufzugs berücksichtigen. Ansonsten kann es sein, dass das für den Normalbetrieb ausgelegte Kabinengewicht über- oder unterschritten wird. Das bedeutet, dass die Berechnungen für Fangvorrichtung, Gegengewicht, Treibfähigkeit, Antrieb und Schienen außerhalb des zulässigen Bereichs liegen. Als Folge müssen die betroffenen Aufzugsteile ausgetauscht werden, was zu höheren Kosten und Zeitverlust führt.

Gute Wartung zahlt sich aus

Unter den besonderen Bedingungen einer Baustelle ist regelmäßiges Justieren und Reinigen des Aufzugs unerlässlich. Ebenso müssen Sie als Betreiber eine Regelung für die Notrufaufschaltung und die Beaufsichtigung der Anlage finden. Fragen Sie Ihren Haushahn-Ansprechpartner dazu. Er bietet Ihnen dafür eine maßgeschneiderte Lösung an.
 

Weitere Informationen für Ihre Planung:

Checkliste - Behalten Sie alles im Blick
Wer macht was? Die Projektschritte im Überblick

Kontakt

Was ist ein Aufzug im Baubetrieb?

Generell handelt es sich bei einem Aufzug im Baubetrieb um einen regulären Personenaufzug, der zeitlich begrenzt bereits im Baubetrieb genutzt wird. Ein solcher Aufzug muss, wie alle anderen Personenaufzüge, eine Prüfung, das so genannte Konformitätsbewertungsverfahren, durchlaufen. In der dazugehörigen Gefährdungs- und Risikoanalyse werden die besonderen Betriebsbedingungen während der Bauphase dokumentiert.